Die Aufrichtung der Wirbelsäule ohne körperliche Berührung oder Veränderung am Skelett während einer einzigen Behandlung ist in den meisten Fällen möglich. Die Rückenmuskulatur entspannt sich, die Wirbelsäule richtet sich auf, Becken- und Schulterblattschiefstand werden ausgeglichen und die Beinlängendifferenz behoben.

Mehr als 70% aller Erwachsenen und bereits viele Kinder und Jugendliche leiden unter Beschwerden des Bewegungsapparates. Die komplexe Nervenversorgung des Rückens kann zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen.

 

Warum gebeugt durchs Leben gehen? Sehe und spüre den Unterschied!

 

Der Zustand der Wirbelsäule wirkt sich unmittelbar auf den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden des Menschen aus. Betrachten wir die Wirbelsäule auf der feinstofflichen Ebene, so übernimmt diese die Funktion eines Energiespeichers, als stummer Zeuge  ungeklärter Konflikte. Das tut sie solange, bis sie nicht mehr stumm bleiben kann und  durch Schmerzen auf sich aufmerksam machen muss. Der Mensch lernt nun mal ausschließlich über den Schmerz und Wege der Schmerzvermeidung.

Die Behandlung wirkt sich dabei nicht nur auf die Wirbelsäule, sondern auf den ganzen Körper mit allen Chakren (Energiezentren), Drüsen und Organsystemen aus, da sie mit der Wirbelsäule eng verknüpft sind. Energieblockaden auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene können sich lösen und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, so dass auch schon lange bestehende, nicht selten therapieresistente Beschwerden aufgelöst werden können.

 

Eine Neuausrichtung kann hilfreich sein bei:

  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • Skoliose
  • Ischiasschmerzen
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängendifferenz
  • Schulterschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Kniegelenkarthrose
  • Schiefhals
  • Hüftgelenkarthrose
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Entwicklungsstörungen
  • Bluthhochdruck
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)
  • Verdrehungen
  • Morbus Bechterew
  • Tennisarm
  • Muskelschmerzen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Sportverletzungen
  • Tinitus
  • Kiefergelenkprobleme
  • ungleiche Zahnreihen
  • Herzrhythmustörungen
  • Atmungsstörungen
  • Asthma
  • Hörstörungen
  • Folgen von Unfällen und körperliche und seelische Verletzungen



Die geistige oder energetische Begradigung ist ein Weg zur Wiederherstellung der
„natürlichen Ordnung" in unserem Körper. Die Lebensenergie kann wieder frei fließen
und Körper, Geist und Seele können wieder ins Gleichgewicht kommen.

Die energetische Wirbelsäulenausrichtung wird immer durch eine
vorherige Energiebehandlung ergänzt.

 


Beispiele für die geistige Wirbelsäulenaufrichtung

Fotos nach der Aufrichtung: Beinlängendifferenz ausgeglichen!

(Vorher-Nachher Fotos dürfen nicht veröffentlicht werden)


Feedback:

 

"Meine liebe Andrea, auf diesem Weg möchte ich mich bedanken für die nachhaltig positiv wirkenden Behandlungen durch die Wirbelsäulenausrichtung, zwei Punkte Methode und der Ablösung nach Phyllis Krystal! Jahrelang habe ich mich mit akuten Rückenproblemen herumgeschlagen, von einem Orthopäden zum nächsten! Wunderbar und für alle sehr empfehlenswert! Ebenfalls das durch dich erlebte Ergebnis nach einer Ablösung durch besagte Phyllis Krystal Methode, ich habe hier einen schlimmen und sehr unangenehmen Knoten für immer öffnen und loslassen können. Danke!"

 

 

"…meine zauberhafte Fee, die Wirbelsäulenausrichtung hat meinem Rücken nachhaltig gutgetan. Die Besuche bei Orthopäden (endlose und nie nachhaltig wirksame) sind überflüssig geworden."

 

 

 "Alles in unserem Universum basiert auf dynamischen

Beziehungen von Energie und Materie."

(Albert Einstein)